rlpDirekt - Ihre Bürgerplattform
rlpdirekt Logo
Suche
zur mobilen Version
  • Schriftgröße
  • VerkleinernNormalVergrössern
Verwandte Themen (29)
Detaillierte Lebenslage START

Allgemeine Beschreibung

  • Akzeleration (Schulzeitverkürzung)

    Wissenschaftlich erprobte und anerkannte Maßnahmen der Begabtenförderung sind die bestehenden Möglichkeiten der vorzeitigen Einschulung (§ 12(2) Grundschulordnung) und das individuelle Überspringen von Klassenstufen (§ 26 Grundschulordnung; § 39 ÜSchO). Darüber hinaus wird für die an 13 Standorten bestehenden BEGYS-Klassen (Begabtenförderung am Gymnasium mit Verkürzung der Schulzeit) die Mittelstufe bei gleich bleibenden inhaltlichen Anforderungen um ein Schuljahr verkürzt (§§ 39a, 39b ÜSchO).
     
  • Besondere gymnasiale Angebote

    Das Musikgymnasium in Montabaur und die Sportgymnasien in Koblenz, Trier und Kaiserslautern sowie das Landeskunstgymnasium Alzey tragen den bei einzelnen Schülerinnen und Schülern vorhandenen speziellen Begabungen in den Bereichen Musik und Sport Rechnung. Sprachliche Begabungen werden in den Gymnasien und Realschulen plus mit bilingualen Zügen (14 Gymnasien Französisch, 34 Gymnasien Englisch, je 4 Realschulen mit Englisch bzw. Französisch) bzw. bilingualen Angeboten besonders gefördert.
     
  • Schulen für Hochbegabtenförderung/Internationale Schulen

    Schulen für Hochbegabtenförderung/Internationale Schulen gibt es am Heinrich-Heine-Gymnasium in Kaiserslautern, am Gymnasium Mainz-Gonsenheim, am Auguste-Viktoria-Gymnasium in Trier und am Max-von-Laue-Gymnasium in Koblenz. Diese Schulen weisen ein nach Fächern, Fähigkeiten, Voraussetzungen und Neigungen differenziertes schulisches Angebot für intellektuell hochbegabte Schülerinnen und Schüler sowie für eine internationale Schülerschaft vor. Neben den fachlich und pädagogisch fortgebildeten Lehrerinnen und Lehrern stehen an den genannten Standorten psychologische Fachkräfte zur Beratung von Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Eltern zur Verfügung.
     
  • Entdeckertag in der Grundschule

    Das Modell Entdeckertag im Grundschulbereich verknüpft an gegenwärtig 9 Standorten im Land den integrativen Ansatz des Lernens in der vertrauten Altersgruppe mit der Außendifferenzierung für die spezielle Gruppe hochbegabter Kinder. Auf freiwilliger Basis werden diese Kinder an einem Wochentag, dem "Entdeckertag", ganztags in einer anderen Lernumgebung zusammengefasst, wobei dort insbesondere durch Formen selbst gesteuerten Lernens zusätzliche Wissensinhalte angeboten sowie weiterführende Lern- und Denkstrategien und soziales Miteinander gefördert werden.

Zuständige Behörden

Wenden Sie sich an die jeweilige Schule oder an das für Bildung zuständige Ministerium.

Quellverweis Detaillierte Lebenslage ENDE
Wo? (Stadt/Ort)
WO? (STADT/ORT)

Kontakt
Kontakt
Fachliche und technische Fragen, Anregungen, Beiträge - wir haben für alles ein offenes Ohr.
[mehr]