rlpDirekt - Ihre Bürgerplattform
rlpdirekt Logo
Suche
zur mobilen Version
  • Schriftgröße
  • VerkleinernNormalVergrössern

Schwerbehinderte Menschen: unentgeltliche ÖPNV-Nutzung

Verwandte Themen (4)
Detaillierte Lebenslage START

An wen muss ich mich wenden?

Wenden Sie sich an den für Ihre Wohnsitzgemeinde zuständigen Dienstort des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung.

Anträge / Formulare

Die Beantragung der Beiblätter kann formlos erfolgen.

Leistungsbeschreibung

Sie möchten die unentgeltliche Beförderung im öffentlichen Personennahverkehr in Anspruch nehmen? Dazu benötigen Sie neben einem Schwerbehindertenausweis mit Merkzeichen „G“, „H“ oder „Gl“ ein Beiblatt mit einer gültigen Wertmarke.

Rechtsgrundlage

§ 145 Abs. 1 SGB IX (Sozialgesetzbuch - Neuntes Buch -)

Welche Fristen muss ich beachten?

Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen die entgeltliche Wertmarke noch für den laufenden Monat nur ausstellen können, wenn der zu entrichtende Geldbetrag bei uns in den ersten Tagen des Monats eingegangen ist.

Welche Gebühren fallen an?

Sofern Sie die Voraussetzungen für eine unentgeltliche Wertmarke erfüllen, fallen keine Kosten an. Die Wertmarke gegen Eigenbeteiligung kostet ab 1. Januar 2013 72,00 Euro für ein Jahr oder 36,00 Euro für ein halbes Jahr. 

Welche Unterlagen werden benötigt?

Falls Sie die kostenlose Wertmarke beantragen, ist ein Nachweis über den Erhalt von Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem SGB II, VIII oder XII oder nach den §§ 27a /27d BVG vorzulegen. Schwerbehinderte Menschen, bei denen die Voraussetzungen der Merkzeichen „Bl“ oder „H“ vorliegen, erhalten ebenfalls eine kostenlose Wertmarke.

Detaillierte Lebenslage ENDE
Wo? (Stadt/Ort)
WO? (STADT/ORT)

Kontakt
Kontakt
Fachliche und technische Fragen, Anregungen, Beiträge - wir haben für alles ein offenes Ohr.
[mehr]