rlpDirekt - Ihre Bürgerplattform
rlpdirekt Logo
Suche
zur mobilen Version
  • Schriftgröße
  • VerkleinernNormalVergrössern
Verwandte Themen (26)
Detaillierte Lebenslage START

Allgemeine Beschreibung

Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf besuchen in Rheinland-Pfalz Förderschulen oder nehmen am inklusiven Unterricht teil. Die Entscheidung treffen die Eltern nach Beratung durch die Schulen. Es gibt ein landesweites Netz von Schwerpunktschulen und Fördererschulen.
 
Schwerpunktschulen sind Grundschulen und weiterführende Schulen, die wohnortnah inklusiven Unterricht anbieten. Sie
  • bieten sowohl den Schulabschlusses der jeweiligen Schulart als auch die besonderen Schulabschlüsse der Förderschulen;
  • können von Schülerinnen und Schülern mit allen Förderschwerpunkten besucht werden.
Förderschulen
  • bieten die Förderschwerpunkte
    -- Lernen, ganzheitliche Entwicklung, Sprache, sozial-emotionale Entwicklung, motorische Entwicklung, 
    -- Sehen (Schule für Blinde und Sehbehinderte) 
    -- Hören (Schule für Gehörlose und Schwerhörige)
 umfassen je nach Förderschwerpunkt 
 -- die Eingangsstufe der Primarstufe,
 -- die Primarstufe und die Sekundarstufe I,
 -- die Primarstufe, die Sekundarstufe und die Berufsschulstufe (Werkstufe).

Zuständige Behörden

Schwerpunktschulen und Förderschulen beraten Eltern bei der Entscheidung über den Lernort für ihr Kind. Auch die Schulbehörde bei der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion steht Eltern als Ansprechpartner zur Verfügung.
 
Die Schulbehörde
  • entscheidet, ob sonderpädagogischer Förderbedarf vorliegt.
  • legt die zu besuchende Schwerpunktschule oder Förderschule entsprechend der Entscheidung der Eltern fest.

Quellverweis Detaillierte Lebenslage ENDE
Wo? (Stadt/Ort)
WO? (STADT/ORT)

Kontakt
Kontakt
Fachliche und technische Fragen, Anregungen, Beiträge - wir haben für alles ein offenes Ohr.
[mehr]